+49 (0) 40 75366115 info@uniquereisen.de

Usbekistan Bildungsreise:

Länderinformationen

Usbekistan – entlang der historischen Seidenstraße

Xush kelibsiz! Während Ihrer Rundreise durch Usbekistan erwartet Sie eine beeindruckende kulturelle Vielfalt. Die Gegensätze, die Sie während Ihrer Bildungsreise erkennen werden, sind manchmal schier unglaublich. Wegen seiner Lage an der Seidenstraße finden Sie neben islamischen Einflüssen aus der Zeit der arabischen Eroberungen auch griechische, sowjetische und sogar buddhistische Einflüsse. Aber auch die Nomaden und die sesshaften Bauern haben natürlich ihre Spuren hinterlassen. Zudem bietet auch Usbekistans Natur ungeahnte Schönheiten und Gegensätze: Sie bereisen das Fergana Tal mit seinen grünen Wiesen und den schneebedeckten Bergen aber auch die kargen Wüsten im inneren des Landes. Während Ihrer Bildungsreise erhalten Sie einen schönen Einblick in die Tradition des Landes in der usbekischen Hauptstadt Taschkent, erleben Samarkand, eine der ältesten Städte der Welt, besuchen Buchara, die märchenhafte Stadt aus 1001 Nacht und besuchen die Oasenstadt Chiwa am Rande der Kizilkum Wüste. Die Vielfältigkeit dieser Rundreise führt sich auch in der lokalen Küche des Landes fort. Bedingt durch die verschiedenen ethnischen Gruppen, die in Usbekistan leben, ist auch die Küche bunt und abwechslungsreich.

Erleben Sie Ihre UNIQUE Moments dieser Rundreise mit uns.

Covid 19 in Usbekistan

Aufgrund der sich weltweit dynamisch ändernden Lage hinsichtlich der Corona-Pandemie informieren wir Sie gerne telefonisch, oder schriftlich über die aktuelle Situation in Usbekistan.

Allgemeine Einreisebestimmungen nach Usbekistan

Seit dem 15. Januar 2019 benötigen deutsche Staatsangehörige für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen kein Visum mehr für die Einreise nach Usbekistan. Nach Informationen der Usbekischen Botschaft in Berlin gilt dies unabhängig vom Reisezweck. Für einen längeren Aufenthalt muss bei der zuständigen usbekischen Auslandsvertretung ein Visum beantragt werden.

Es wird ein Reisepass benötigt, der noch mindestens drei Monate über das Ausreisedatum hinaus gültig ist.

Für Reisende anderer Nationalitäten gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Bitte erkundigen Sie sich beim zuständigen Konsulat.

Impfungen und Gesundheit für Reisen nach Usbekistan

Generell sind für Usbekistan keine Impfungen vorgeschrieben.

Eine Tetanus-Impfung (gegen Wundstarrkrampf), Poliomyelitis(Kinderlähmung), Pertussis (Keuchhusten),Diphterie,Mumps, Masern, Röteln (MMR), Influenzawird allerding empfohlen, wobei diese Impfungen als Grundimmunisierung gelten und bei den meisten bereits vorhanden sind. Man sollte vor jeder Reise überprüfen, ob noch ausreichender Schutz besteht, oder ggf. aufgefrischt werden muss (weitere Informationen sind auf der Seite des Robert-Koch-Instituts www.rki.de zu finden). Außerdem wird ein Impfschutz gegen Hepatitis Aempfohlen, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Typhus und Tollwut empfohlen. Eine gültige Gelbfieberimpfung wird bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet verlangt, siehe hierzu www.who.int

In den Monaten von Juni bis Oktober besteht in den südlichen Landesteilen, außer in Höhenlagen über ca. 2000 Meter, ein Übertragungsrisiko für Malariaerkrankungen. Dabei handelt es sich ausschließlich um die im Allgemeinen nicht lebensbedrohliche, durch Plasmodium Vivax verursachte, Malaria Tertiana. Die Übertragung erfolgt durch den Stich blutsaugender, nachtaktiver Anopheles Mücken. Die Erkrankung kann auch noch Wochen nach dem Aufenthalt im Endemie-Gebiet ausbrechen. Beim Auftreten von Fieber in dieser Zeit ist ein Hinweis an den behandelnden Arzt auf den Aufenthalt in einem Malariagebiet notwendig. Empfehlenswert ist die sog. „Standby – Notfallselbstbehandlung“. Für die Selbstbehandlung sind verschiedene verschreibungspflichtige Medikamente (z.B. Doxycyclin, Lariam, Malarone) auf dem deutschen Markt erhältlich. Die Auswahl des Medikamentes und dessen persönliche Anpassung sowie Nebenwirkungen bzw. Unverträglichkeiten mit anderen Medikamenten sollten entsprechend dem Reiseprofil (Dauer, Ort und Zeit) unbedingt vor Abreise mit einem Tropenmediziner/Reisemediziner besprochen werden.

Der beste Schutz gegen Malaria ist die Vermeidung von Stichen. Wir empfehlen die regelmäßige Nutzung eines Insekten-Repellents mit dem Wirkstoff DEET (z.B. Antibrumm oder Nobite) und das Tragen von heller Kleidung mit langen Ärmeln und Hosen gerade zur Dämmerung.

Durchfall-Erkrankungen, wie Cholerawerden hauptsächlich durch das Trinken von verunreinigtem Wasser verursacht. Es gelten daher auch für Usbekistan alle Vorsichtsmaßnahmen,die man in Drittweltländern beachten sollte: Kein unabgekochtes oder nicht entkeimtes Wasser trinken! Auf Eiswürfel verzichten. Vorsicht bei Salaten und bei bereits geschältem Obst. Besser nur Obst verzehren, das Sie selbst noch schälen müssen. Denn auch hier gilt „Peel it, cook it or forget it!“ Das Infektionsrisiko für Hepatitis A und E, Salmonellen-, Shigellen- und Typhuserkrankungen, Amöben, Lamblien und Wurmerkrankungen besteht landesweit. Allgemeine Hygienemaßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen oder Händedesinfektion nach dem Toilettengang und vor dem Essen, und das Fernhalten von Fliegen von Nahrungsmitteln, können die Gefahr einer Infektion verhindern.

Die medizinische Versorgung ist in den großen Städten ausreichend, entspricht aber nicht überall europäischem Standard, in ländlichen Gebieten ist sie meist nur unzureichend. Ärzte fordern für die medizinischen Behandlungen von Ausländern häufig eine Barzahlung in US Dollar oder Euro. Wir raten Ihnen dringend zu einem Reisekrankenversicherungsschutz einschließlich einer Reiserückhol-versicherung. Reisende sollten regelmäßig einzunehmende Medikamente in ausreichender Menge nach Usbekistan mitbringen und sich für die Einreise die Notwendigkeit von ihrem Arzt auf Englisch bescheinigen lassen. Es ist vorgeschrieben und wird unbedingt empfohlen, Medikamente in der usbekischen Zollerklärung, die jeder Reisende bei der Ein- und Ausreise vorlegen muss, genau aufzuführen.

Beste Reisezeit für Bildungsreisen nach Usbekistan

Bedingt durch seine geographische Lage herrscht in Usbekistan ein extrem kontinentales Klima vor. Es zeichnet sich aus durch kurze, sehr kalte Winter, einen frühen Frühling, lange, heiße Sommer und einen angenehmen Herbst. Im Januar sinken die Temperaturen nur selten unter -10 °C, die Tage sind meist sehr trocken und sonnig. Auch im Sommer herrscht eine geringe Luftfeuchtigkeit vor, so dass die relativ hohen Temperaturen gut erträglich sind. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen im Juli zwischen 30 und 35 °C.

Zeitunterschied in Usbekistan

Sommerzeit = Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +3 Stunden

Winterzeit = Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +4 Stunden

Währung und Umtausch in Usbekistan

Die nationale Währung ist die Usbekistan-Sum (UZS)

Umrechnungskurse z.Z.:            1 EUR = 12.924 UZS,  1 USD = 8.068 UZS

Sie können unbeschränkt Fremdwährung einführen, diese muss ab einem Wert von über USD 2.000 jedoch bei der Einreise deklariert werden. Die Zollerklärung muss in doppelter Ausfertigung ausgefüllt werden. Die Formulare gibt es in russischer und auf Nachfrage auch in englischer Sprache. Es ist darauf zu achten, dass der Reisende eines der beiden abgestempelten Formulare bei der Einreisekontrolle wieder zurückerhält, da dieses bei der Ausreise wieder vorgelegt werden muss.  Bei Ein- und Ausreise müssen in der Zollerklärung alle mitgeführten Devisen (auch Reiseschecks) angegeben werden. Bei Ausreise ist eine Überschreitung der Summe der bei Einreise eingeführten Devisen nur unter Vorlage einer Bestätigung der Zentralbank der Republik Usbekistan oder einer bevollmächtigten Bank möglich. Ohne Vorlage der Einreise-Zollerklärung ist bei Ausreise ein Mitführen von Devisen nicht gestattet. Die Einfuhr der Landeswährung ist erlaubt aber nur in kleinen Mengen zu empfehlen. Die Ausfuhr von Landeswährung ist verboten.

Ausfuhr Fremdwährung: in Höhe der deklarierten Einfuhr abzüglich der umgetauschten Beträge.

Wir empfehlen EUR- oder USD-Noten mitzunehmen, die in sehr gutem Zustand sind. Kleinere Beträge wie z.B. Trinkgelder können auch in Euro bezahlt werden.

Umtauschempfehlung:Umtausch im Reiseland ist nur bei Banken und autorisierten Wechselstellen erlaubt. Quittungen aufbewahren!

Der Rücktausch von Sum in US-$ ist für Ausländer bei Vorlage entsprechender Umtauschbelege über vorangegangenen Dollarverkauf grundsätzlich möglich. Rücktausch in Euro ist nicht möglich.

Internationale Kreditkartenwerden immer häufiger in Hotels und Geschäften und besonders in Touristengebieten angenommen. Inzwischen gibt es eine größere Anzahl von Geldautomaten, an denen mit Kreditkarte Bargeld abgehoben werden kann. Einzelheiten erfahren Sie vom Aussteller der betreffenden Kreditkarte.

EC-Karten mit dem Cirrus- oder Maestro-Symbol werden in Usbekistan in einigen Geschäften aber nicht an Geldautomaten akzeptiert. Weitere Informationen erhalten Sie von in Ihrem Geldinstitut.

Achtung: Reisende, die mit ihrer Bankkundenkarte im Ausland bezahlen und Geld abheben wollen, sollten sich vor Reiseantritt bei ihrem Kreditinstitut über die Nutzungsmöglichkeit ihrer Karte informieren. 

Telefonieren und Internet in Usbekistan

Die Vorwahl von Usbekistan ist 00998. Die Vorwahl von Usbekistan nach Deutschland ist 81049, nach Österreich 81043 und in die Schweiz 81041. Telefonieren im Selbstwählferndienst ist möglich. Gespräche von Hotelzimmern aus müssen vorbestellt werden. Ferngespräche ins Ausland können auch von den Hauptpostämtern ausgeführt werden. Ortsgespräche sind kostenlos. Große Hotels bieten ihren Gästen einen Telefaxservice an.

NOTRUFNUMMERN: Polizei 02, Unfallrettung 03, Feuerwehr 01.

Für den Mobilfunk gibt es derzeit Roaming-Verträge mit Anbietern in Usbekistan von E-Plus, O2, T-Mobile und Vodafone.

In Taschkent gibt es Internetcafes.

Fotografieren während der Bildungsreise durch Usbekistan

Man kann fast in ganz Usbekistan problemlos fotografieren, mit Ausnahme einiger militärischer Objekte (Flughäfen, Brücken, Metro). Die Usbeken sind meist freundlich, wenn sie vor die Kamera kommen. Bei einigen Monumenten muss man eine Gebühr zum Fotografieren und Filmen bezahlen.

Stromspannung in Usbekistan

220 Volt Wechselstrom, 50 Hz.

Die Stecker sind zweipolig, meist ohne Schutzkontakt. Trotzdem passen deutsche Stecker fast immer in usbekische Steckdosen. Wir empfehlen dennoch die Mitnahme eines Adapters. Mit Stromausfällen und -schwankungen muss gerechnet werden. Die meisten Hotels besitzen heute allerdings einen Generator.

Kleidung und Gepäck / Ausrüstungsliste für Reisen in Usbekistan

Bitte nehmen Sie so wenig Gepäck wie möglich mit, da Sie Ihr Gepäck immer selbst tragen müssen. Pro Person ist von Seiten der Fluggesellschaft ein Gepäckstück mit höchstens 20 kg und ein Handgepäckstück auf dem Flug erlaubt (es gelten seit November 2006 neue Handgepäckbestimmungen). Für die Sommermonate sollte man leichte atmungsaktive Sommerkleidung dabeihaben. Für die Abende (auch für Berg- und Wüstengebiete) sollte man jedoch immer auch wärmere Kleidung mitnehmen. Da die Bevölkerung Usbekistans überwiegend muslimisch ist, sollte man nur sehr dezente Sommerkleidung tragen.

Für die anderen Jahreszeiten ist Übergangskleidung zu empfehlen. Für die Monate von Dezember bis Februar braucht man unbedingt warme Winterkleidung. Sonnenschutz und eine Sonnenbrille sollte man auf jeden Fall das ganze Jahr über mitnehmen. Mit Ausnahme der Sommermonate braucht man auch immer wieder eine Regenjacke oder einen anderen Regenschutz.

 

Ausrüstungsliste

(Diese stellt lediglich eine Hilfestellung dar ohne Gewähr auf Vollständigkeit)

  • Tagesrucksack – für kleine Ausflüge
  • Kleidung – schnelltrocknende Sommerkleidung. Für kühle Abende sollte etwas Wärmeres dabei sein (z.B. Fleece-Jacke)
  • Festes Schuhwerk (müssen keine Wanderschuhe sein!)
  • Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor
  • Kopfbedeckung und Sonnenbrille
  • Regenjacke, Wind- und Wetterschutz
  • Genügend Filmmaterial (Speichermedien) und Batterien
  • Adapter
  • Fotokopien vom Pass und Ihren Tickets
  • Taschenlampe (eine Kopflampe hat sich bewährt)
  • Brustbeutel, Beinbeutel oder Geldgürtel, Innentaschen in Hemden oder Westen
  • ein leichtes Handtuch und ein mittelgroßes Badetuch
  • Mückenschutzmittel
  • Persönliche Not-Apotheke mit Pflastern, Desinfektionsmittel, evtl. Cortison-Salbe,
  • Durchfallmittel, Schmerzmittel, Einwegspritzen
  • Mineralsalztabletten (Elektrolyte) und evtl. Vitamintabletten

Trinkgelder auf Usbekistan

In Reisegruppen ist es üblich in Usbekistan, Trinkgelder in einem Umschlag zu sammeln und von einem der Reiseteilnehmer übergeben zu lassen. Als Anhaltspunkt können Sie für den Busfahrer und für den Reiseleiter mit etwa EUR 2,- bzw. 3,- pro Person kalkulieren. In Restaurants und Hotels sind üblicherweise 10 – 20 % des Gesamtbetrages an Trinkgeld bereits in der Rechnung enthalten.

Trinkgelder sind stets eine freiwillige Angelegenheit und nur zu bezahlen, wenn Sie mit dem Service zufrieden waren und dies zum Ausdruck bringen möchten.

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. 

Stand Juni 2021

Worauf warten Sie? Schreiben Sie uns!

Datenschutz*

(*) Pflichtfeld