+49 (0) 40 75366115 info@uniquereisen.de

Kuba Bildungsreise:

Länderinformationen

Kuba – ein Land im Wandel

Der karibische Inselstaat Kuba ist bekannt für bunte Oldtimer, aromatischen Rum und guten Zigarren. Aber ist dies wirklich alles, was Kuba zu einem interessanten und vielfältigen Reiseziel macht. Lernen Sie das Land der Gegensätze während Ihrer Bildungsreise kennen. Sie treffen auf herzliche Menschen, atemberaubende Landschaften und koloniale Städte. Revolution und Sozialismus haben Kuba auf einzigartige Weise geprägt. Das Land ist durchzogen von spannenden Ereignissen und Persönlichkeiten. Ein guter Mix für eine erlebnisreiche Rundreise. Erkunden Sie die Vielfalt von Kubas Städten: In Havanna verschmelzen scheinbare Widersprüche auf besondere Art, in der heutigen Universitäts- und Industriestadt Santa Clara fand 1958 der letzte Kampf der Guerilleros um Che Guevara statt, die kleine Hafenstadt Cienfuegos besticht durch ihren französischen Charme und gilt unter den Kuba-Reisenden als Geheimtipp und in Trinidad kommen Naturliebhaber und Freunde authentischer kubanischer Musik auf Ihre Kosten.

Auch die Küche Kubas ist einzigartig. Sie verbindet die unterschiedlichsten kulinarischen Einflüsse aus der ganzen Welt. Afrikanische, europäische und sogar asiatische Zutaten gemischt mit heimischen Produkten und den Gewohnheiten der indigenen Völker lässt eine Vielfalt außergewöhnlicher  Geschmäcker entstehen.

Erleben Sie Ihre UNIQUE Moments dieser Rundreise mit uns.

Covid 19 auf Kuba

Aufgrund der sich weltweit dynamisch ändernden Lage hinsichtlich der Corona-Pandemie informieren wir Sie gerne telefonisch, oder schriftlich über die aktuelle Situation auf Kuba.

Allgemeine Einreisebestimmungen nach Kuba

Für die Einreise nach Kuba benötigen Deutsche, Österreicher und Schweizer einen Reisepass, der bei Reiseende noch mindestens sechs Monate gültig ist. Darüber hinaus wird eine Touristenkarte für eine Aufenthaltsdauer von max. 30 Tagen benötigt, die von UNIque Reisen für jeden Reiseteilnehmer vor Abreise eingeholt wird. Sie erhalten die Touristenkarte mit den Unterlagen ca. zwei Wochen vor Abreise. Die bei Einreise ausgehändigte Kopie ist Ihre Ausreisekarte und muss sicher aufbewahrt werden. Eine Ersatzbeschaffung bei Verlust ist sehr aufwendig und teuer. Für Reiseteilnehmer mit anderer Nationalität gelten möglicherweise andere Einreisebestimmungen. Bitte informieren Sie sich beim zuständigen Konsulat.

Zusätzlich müssen alle Reisenden bei der Einreise in Kuba eine gültige Auslands-Krankenversicherungspolice vorweisen, die den Zeitraum des Aufenthaltes in Kuba abdeckt. Die Versicherung muss eine medizinische Behandlung in Kuba einschließen oder die Behandlungskosten in Kuba übernehmen.

 Bei der Einreise werden Fragen zum Gesundheitszustand und zu aktuellen Reisetätigkeiten gestellt. Reisende, die sich in Guinea, Liberia, Mali oder Sierra Leone aufgehalten haben oder über Flughäfen dieser Länder gereist sind, werden bis zum Ablauf von 21 Tagen nach Aus- bzw. Durchreise durch diese Länder einer Quarantäne unterworfen.

Impfungen und Gesundheit für Reisen nach Kuba

Generell sind für Kuba keine Impfungen vorgeschrieben.

Eine Tetanus-Impfung (gegen Wundstarrkrampf), Poliomyelitis (Kinderlähmung) und Diphterie wird allerdings empfohlen, wobei diese Impfungen als Grundimmunisierung gilt und bei den meisten bereits vorhanden ist. Man sollte aber überprüfen, ob noch ausreichender Schutz besteht oder ggf. aufgefrischt werden muss. Außerdem wird ein Impfschutz gegen Hepatitis A empfohlen, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Typhus und Tollwut empfohlen.

Für Malaria besteht keine Gefahr, die Insel Kuba ist malariafrei.

In Kuba tritt in seltenen Fällen das Denguefieber auf, welches landesweit durch den Stich der tagaktiven Mücke Aedes aegypti übertragen wird. Da es derzeit weder eine Impfung bzw. Prophylaxe noch eine spezifische Therapie gegen Dengue gibt, besteht der beste Schutz in der Vermeidung von Stichen. Wir empfehlen die regelmäßige Nutzung eines Insekten-Repellents mit dem Wirkstoff DEET (z.B. Antibrumm oder Nobite) oder das Tragen körperbedeckender Kleidung.

Medizinische Versorgung: Es gibt in Kuba definitiv kein verlässliches Rettungssystem. Obwohl das Gesundheitssystem als eines der besten Lateinamerikas gilt, ist das Angebot zur Gesundheits- und Notfallversorgung insbesondere in vielen ländlichen Gebieten häufig nicht mit europäischen technischen und hygienischen Standards vergleichbar.

Medizinische Behandlung für Ausländer ist in Kuba nur in speziellen Ausländerkrankenhäusern bzw. Ausländerabteilungen von Krankenhäusern vorgesehen. Nicht nur deshalb sollte unbedingt vor Reiseantritt eine Auslandsreise-Krankenversicherung abgeschlossen werden, die einen Rücktransport im Notfall mit einschließt. Wir empfehlen Ihnen, sich rechtzeitig vor der Reise von einem Tropenmediziner beraten zu lassen. Zusätzliche Infos finden Sie unter www.dtg.org. 

Beste Reisezeit für Bildungsreisen nach Kuba

Auf Kuba herrscht das ganze Jahr über heißes, subtropisches Klima, das durch stetige Winde gemildert wird. Von August bis September kann es auch zu Hurrikans kommen. Die Temperaturen im Sommer liegen bei etwa 25-30°C. Im Winter gibt es die geringsten Niederschläge und es werden Temperaturen von rund 20-25°C gemessen. Die beste Reisezeit (wenn man das so sagen kann) ist von Oktober bis Mitte April.

Zeitunterschied auf Kuba

Sommerzeit = Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -6 Stunden

Winterzeit = Mitteleuropäische Zeit (MEZ) -5 Stunden

Währung und Umtausch auf Kuba

Die nationale Währung ist der kubanische Peso (CUP). Neben der Landeswährung gibt es noch den konvertiblen kubanischen Peso (CUC).

Umrechnungskurse z.Z.: 1 EUR = 29,37 CUP bzw. 1 EUR = 1,14 CUC

Allerdings wird im Zuge der Währungsreform (seit Januar 2021) der CUC (Peso Convertible) schrittweise abgeschafft und der CUP (Peso Cubano, oft auch „Moneda Nacional“ genannt) als einziges Zahlungsmittel gelten. In einer Übergangsphase bleibt der CUC für 6 Monate noch gültiges Zahlungsmittel, er wird in Läden/Hotels etc. mittlerweile allerdings kaum noch akzeptiert.

In touristischen Gebieten (hauptsächlich Varadero und Cayo Coco) wird auch der Euro akzeptiert. Trotzdem sollten Sie unbedingt den einheimischen CUP mitführen. USD wird nicht als Zahlungsmittel anerkannt.

Sie können unbeschränkt Fremdwährung einführen (außer USD, nicht empfehlenswert). Ab einem Wert von USD 5.000 muss diese jedoch deklariert werden.

Die Einfuhr und Ausfuhr von Landeswährung ist nicht erlaubt.

Nicht benutzte CUP können vor der Abreise am Flughafen zum Tageskurs in Euro zurückgetauscht werden. Es ist ratsam, hierbei die Quittung über den CUP-Erwerb vorzulegen.

 Wir empfehlen Bargeld in Euro mitzunehmen, das bei allen Banken und Wechselstuben (CADECA) zum Tageskurs getauscht werden kann.

Bankkarten deutscher Bankinstitute (Debit-, Girocard, Maestro, VPay) werden in Kuba nicht angenommen, auch eine Bargeldbeschaffung an Geldautomaten und in Wechselstuben (CADECA – „Casa de cambio“) ist mit diesen Karten nicht möglich.

Internationale Kreditkarten werden akzeptiert! – ACHTUNG: Kreditkarten US-amerikanischer Bankinstitute (z.B. American Express, Diners) oder Kreditkarten von Tochtergesellschaften US-amerikanischer Banken werden nicht akzeptiert. Für die Kreditkartennutzung werden Gebühren fällig, die unterschiedlich je Kreditinstitut ausfallen können.

Die Bargeldabhebung ist mit VISA-Kreditkarte und PINin einigen Banken (z.B. Banco Financiero oder Banco Metropolitano) möglich. Jedoch ist dies nicht im ganzen Land möglich, sondern nur in einigen Bankfilialen. Reiseschecks werden auch akzeptiert, allerdings keine Schecks in USD oder von US-amerikanischen Banken wie American Express usw. Wir empfehlen eine Ausstellung in Euro.

Telefonieren und Internet auf Kuba

Die Vorwahl von Kuba ist 0053. ACHTUNG: Die Vorwahl von Kuba nach Deutschland ist 11949, nach Österreich 11943 und in die Schweiz 11941. Telefongespräche werden entweder in kubanischen Pesos CUP oder in konvertiblen Pesos CUC bezahlt. Wer Auslandsgespräche führen möchte, nutzt am besten die öffentlichen blauen Kartentelefone (Telefonkarten sind in vielen Hotels erhältlich).

NOTRUFNUMMERN: sind von Ort zu Ort verschieden. Polizei 116, in Havanna: 867 77 77; Unfallrettung 40 53 45 und 40 71 13, Feuerwehr 115, in Havanna: 81 11 15.

Für den Mobilfunk gibt es derzeit Roamingverträge mit Anbietern in Kuba von E-Plus, O2, T-Mobile und Vodafone (sehr teure Verbindungen).

In einigen Hotels haben Sie Internetzugang, ansonsten in größeren Städten kleine Internetbüros. Die Internetnutzung ist in Kuba aufgrund der politischen Situation sehr begrenzt, langsam und generell sehr teuer. Einige Internetseiten sind blockiert, auch E-Mails können überwacht werden.

Fotografieren während der Bildungsreise auf Kuba

Bitte fotografieren Sie auf Kuba keine militärischen Einrichtungen und offizielle Fahrzeugkolonnen und respektieren Sie Militäreinrichtungen (Sperrgebiete und Gebäude). Nicht alle militärischen Einrichtungen bzw. Sperrgebiete auf Kuba sind eingezäunt oder als solche deutlich erkennbar. Anweisungen bzw. Aufforderungen des Wach- und Sicherheitspersonals sollten unbedingt befolgt werden.

Stromspannung auf Kuba

110-120 Volt Wechselstrom, 60 Hertz. Adapter sind erforderlich, da viele Hotels auf Kuba den amerikanischen zweipoligen Flachstecker haben.  

Kleidung und Gepäck für Reisen nach Kuba

Bitte nehmen Sie so wenig Gepäck wie möglich mit, da Sie Ihr Gepäck immer selbst tragen müssen und zu viel Gepäck behindert. Pro Person ist von Seiten der meisten Fluggesellschaften ein Gepäckstück mit höchstens 20 kg und ein Handgepäckstück auf dem Flug erlaubt (es gelten seit November 2006 neue Handgepäckbestimmungen)Kleidung

Kleidung und Gepäck / Ausrüstungsliste für Reisen nach Kuba

Bitte nehmen Sie so wenig Gepäck wie möglich mit, da Sie Ihr Gepäck immer selbst tragen müssen und zu viel Gepäck behindert. Pro Person ist von Seiten der meisten Fluggesellschaften ein Gepäckstück mit höchstens 20 kg und ein Handgepäckstück auf dem Flug erlaubt (es gelten seit November 2006 neue Handgepäckbestimmungen) Kleidung.

(Diese stellt lediglich eine Hilfestellung dar ohne Gewähr auf Vollständigkeit)

  • Tagesrucksack – für kleine Ausflüge
  • Kleidung – schnelltrocknende Sommerkleidung. Für kühle Abende sollte etwas Wärmeres dabei sein (z.B. Fleecejacke)
  • Festes Schuhwerk (geeignete Schuhe für Wanderungen)
  • Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenbrille
  • Kleines Spanisch – Wörterbuch
  • Genügend Filmmaterial (Speichermedien) und Batterien (selten in Kuba zu kaufen)
  • Adapter
  • Fotokopien vom Pass und Ihren Tickets
  • Brustbeutel, Beinbeutel oder Geldgürtel, Innentaschen in Hemden oder Westen
  • ein leichtes Handtuch und ein mittelgroßes Badetuch
  • Mückenschutzmittel (persönlicher Tipp: „Antibrumm“)
  • Persönliche Not-Apotheke mit Pflastern, Desinfektionsmittel, evtl. Cortisonsalbe,
  • Durchfallmittel, Schmerzmittel, Einwegspritzen
  • Mineralsalztabletten (Elektrolyte) und evtl. Vitamintabletten

      Zollbestimmungen für Ein- und Ausfuhr von Gütern nach Kuba

      Einfuhr:

      Eingeführt werden dürfen nur Güter wie z.B. Elektro- oder Technikgeräte für den persönlichen Bedarf. Übermengen können beschlagnahmt werden, weil sie als unerlaubte Geschenke angesehen werden.

      Die Einfuhr frischer Lebensmittel (z.B. frische Wurst-, Milchprodukte, Gemüse, Obst) ist aus gesundheitspolizeilichen Gründen verboten. Ebenfalls verboten ist die Ein- und Ausfuhr von Pesos.

      Die Ausfuhr von Gegenständen aus Kuba, bei denen es sich um kubanisches Kulturgut handeln könnte, ist verboten. Auskünfte hierzu sowie Ausfuhrgenehmigungen erteilt: Bienes Culturales, Calle 17 #1009, entre10 y 12, Vedado, Telefon: 839658. Die Genehmigung kostet nur wenige Pesos, erspart aber möglichen Ärger bei der Ausreise.

      Ausfuhrbestimmungen für Tabakprodukte

      Es können bis zu zwanzig lose Zigarren ausgeführt werden, ohne Nachweise über Herkunft und Kauf vorlegen zu müssen. Bis zu fünfzig Zigarren können unter der Bedingung ausgeführt werden, dass sie sich in verschlossenen, versiegelten und mit offiziellem Hologramm versehenen Originalverpackungen befinden. Mehr als fünfzig (50) Zigarren können nur unter Vorlage einer Originalrechnung, die von den offiziell dazu genehmigten staatlichen Geschäften ausgestellt werden muss, ausgeführt werden. In dieser Rechnung muss die gesamte Tabakmenge erfasst sein, deren Ausfuhr beabsichtigt ist. Es ist auch in diesen Fällen unabdingbar, dass die Zigarren sich in verschlossenen, versiegelten und mit offiziellem Hologramm versehenen Originalverpackungen befinden.

      Detaillierte Informationen über die kubanischen Ein- und Ausfuhrbestimmungen sind auf der Website des kubanischen Zolls unter www.aduana.co.cuerhältlich.

      Trinkgelder auf Kuba

      Es ist üblich den kubanischen Reiseleitern und Fahrern Trinkgeld für Ihre Leistungen zu geben. Wir können natürlich keine Vorgaben machen – denken aber, dass man pro Woche schon ca. 10,-€ einplanen sollte. Wer sehr zufrieden ist, kann natürlich auch mehr geben.

      Ärztliche Hilfe auf Kuba

      HAVANNA: Clinica Central, Dr. A.G. Ferrandez (spricht Englisch), Calle 20 No. 4101 esq. Av. 41, Playa,, La Habana, Tel. (07) 33 26 73, 33 28 11/14;

      VARADERO: Policlinica International, Dr. Maria Gomez Diaz de Rada (spricht Englisch), Varadero, Tel. 621 22, 637 80.

      Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. 

      Stand Juni 2021

      Worauf warten Sie? Schreiben Sie uns!

      Datenschutz*

      (*) Pflichtfeld